Jüdische Zeitkonzeptionen in Text und Bild: Scholem-Alejchem und Issachar Ber Ryback

  • Caroline Emig

Abstract

Das jüdische Zeitverständnis vereint verschiedene Konzepte in sich und kombiniert lineare mit zyklischen Vorstellungen, ebenso wie unterschiedliche messianische Zeitauffassungen. Am Beispiel der Uhren-Ästhetisierungen des ostjüdischen  Künstlers Issachar Ber Ryback und des jiddisch schreibenden Autors Scholem-Alejchem wird untersucht, welche Zeitvorstellungen in Bild und Text der Jahrhundertwende thematisiert wurden. Exemplarisch durchgeführt wird dies anhand des Gemäldes Der alte Jude von Issachar Ber Ryback und der Kurzgeschichte Der Zeyger von Scholem-Alejchem. Der Beitrag gibt Antworten darauf, mit welchen Charakteristika die Zeit graphisch bzw. erzählerisch versehen wird und welche Rückschlüsse diese auf die realen (kultur-)historischen Kontexte an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert im östlichen Europa zulässt.

Veröffentlicht
2018-06-21
##submission.howToCite##
EMIG, Caroline. Jüdische Zeitkonzeptionen in Text und Bild: Scholem-Alejchem und Issachar Ber Ryback. ForAP- Forschungsergebnisse von Absolventen und Promovierenden der SLK, [S.l.], v. 1, n. 1, p. 143-160, juni 2018. ISSN 2512-1030. Verfügbar unter: <https://forap.uni-regensburg.de/index.php/slk/article/view/24>. Date accessed: 17 okt. 2018.
Rubrik
Artikel